Blog

Robin Menges
Gedanken & Fragen

Seit einigen Jahren wächst in mir auch eine Freude am schriftlichen Festhalten meiner Gedanken und Fragen, die ich in meinem Blog „Robin Menges – Gedanken & Fragen“ zur Verfügung stelle. Zur Inspiration und gemeinsamen Entwicklung im Sinne eines menschenwürdigen und menschlichen Miteinanders.

Viel Freude beim Lesen und Weiterdenken!

Ich habe bewusst keine Kommentarfunktion unter diesem Blog, da die Betreuung derzeit meine Kapazitäten sprengt. Ich freue mich aber über Rückmeldungen per e-mail.

Gscheit Scheitern?!?

Also gleich vorne weg – von gescheit Scheitern halte ich nicht viel. Das geht einfach nicht zusammen – Scheitern ist Sch…! Das klingt so nach „aus Fehlern lernen“! Echt super! Immer und überall hört man, dass alles eh nur halb so schlimm ist. Nein! Scheitern tut weh!

Weiterlesen »

Wenn Familie weh tut

Familie kann Himmel und Hölle sein, wie es vor kurzem eine Seminarteilnehmerin auf den Punkt brachte. Himmel, wenn wir einen Platz haben, wo wir uns zu Hause fühlen, Menschen wissen, die uns nahestehen und uns so nehmen wie wir sind. In familiären Beziehungen suchen wir Verbundenheit und Geborgenheit, jemand, auf den wir uns verlassen können: […]

Weiterlesen »

take your broken heart and turn it into art …

We at the IGfB understand counseling and family therapy as a personal and individual process, which supports individuals and family systems in their personal solutions and arouses potential for change. In the context of accomapnying these kind of developmental processes, Meryl Streep’s words „take your broken heart and turn it into art“ touched me last […]

Weiterlesen »

Drei kleine Punkte

Drei kleine Punkte – FÜR BERLIN Diesen Text habe ich gestern spontan übersetzt, übersetzt um meine Tränen für Berlin in konstruktive Bahnen zu lenken. Ich kenne Berlin, ich habe Freunde dort. Ich habe schon schöne und schwierige Zeiten in Berlin verbracht. Und der Schreck, die Brutalität fahren auch in meine Knochen und doch ist das […]

Weiterlesen »

STOPP! sagen

Manchmal will ich nur STOPP! schreien! STOPP! Wenn ich Bilder von Babys und Kindern, von Männer und Frauen in Aleppo sehe. STOPP! Wenn ich mit Frauen und Männern arbeite, die ihr Möglichstes für Menschen in Krisen, für Menschen mit Beeinträchtigung, für Kinder, usw. geben, aber nicht ausreichend Ressourcen bereitgestellt werden, damit sie die psychischen Anforderungen […]

Weiterlesen »

Ein Fußballtrauma?!?

Vorne hinweg: Ich gönne der deutschen Nationalmannschaft ihren ersten Sieg über Italien[1]. Aber ganz platt: sie haben damit kein Trauma überwunden oder ähnliches. Was ist eigentlich ein Trauma? Was ist eine Kränkung? Eine Enttäuschung? Und warum macht es Sinn diese Begriffe zu verstehen und zu unterscheiden. Psychische Fachbegriffe werden zunehmend stärker von Presse und Netzwerken […]

Weiterlesen »
"Das Abenteuer des Lebens besteht nicht darin neue Landschaften zu entdecken, sondern mit neuen Augen zu sehen."
Marcel Proust